Heilpraktiker
ganzheitliche Migräne- und Kopfschmerztherapie Gallenblasenmeridian - Akupunktur Naturheilpraxis Manuela Riegler Akupunktur Heilpraktiker





Startseite

Ganzheitliche Migräne-therapie d. Akupunktur

Migräne-Typen

Therapieverfahren

Behandlungsablauf

Über mich

Kontakt & Anfahrt

Impressionen

Ganzheitliche Therapie von Migräne und Kopfschmerzen
durch Akupunktur

Die ganzheitliche Behandlung von Migräne, migräneartigen Kopfschmerzen und Spannungskopfschmerzen stellt einen Schwerpunkt in meiner Praxis dar. (siehe auch: Migräne-Typen)

In Deutschland leiden etwa 10% der Erwachsenen an einer Migräne, vor allem Frauen sind betroffen. Die meist periodisch wiederkehrenden, anfallsartigen Kopfschmerzen sind oft begleitet von Übelkeit und Erbrechen, sowie Licht- und Geräuschempfindlichkeit. Häufig geht dem Anfall eine sogenannte Aura voraus, hierbei kommt es besonders zu optischen Wahrnehmungenstörungen (Blitzen, Flimmern) sowie auch zu sensiblen Wahrnehmungsstörungen (Taubheiten, Kribbeln).

Die Auslöser für die wiederkehrenden Kopfschmerzen sind dabei von Patient zu Patient verschieden. Es werden jedoch vor allem Zusammenhänge mit hormonellen und klimatischen Veränderungen und psychischen Belastungen (Stress) beobachtet. Aber auch bestimmte Nahrungs- und Genussmittel können einen Migräneanfall auslösen.

Bei der Migräne und Kopfschmerzbehandlung kommt der ganzheitliche Ansatz der chinesischen Medizin besonders zur Geltung.

Der Schmerz, der oft durch eine Blockade des Qi (der Lebensenergie) in den Leitbahnen die zum Kopf führen entsteht, ist meist nur das Symptom einer tiefer liegenden Störung der Funktionskreise.

Es gibt verschiedene Ursachen wie es zu diesen Störungen kommt.

Besonders bei Frauen liegt die Ursache, aus Sicht der chinesischen Medizin, häufig an einem Ungleichgewicht von Yin und Yang im Leber- und Gallenblasen-Meridian.
Bei einem sogenannten "Leber-Yin-Mangel" oder "Leber-Blut-Mangel" (bei Frauen gerne durch Schwangerschaft, Geburt, Menstruation oder eventuell durch einseitige vegetarische Ernährung bedingt) wird das Yang, durch die Schwäche des Partners und Gegenspielers Yin, zu mächtig und kann im Gallenblasen-Meridian aufsteigen.
Der Schmerz im Gallenblasen-Meridian erstreckt sich hierbei vom Hinterkopf über die Schläfen bis hinter die Augen.
Dies stellt bei vielen Migränepatienten den typischen Schmerzverlauf dar.
Verlauf des Gallenblasenmeridians

Durch Auffüllen des Yin und Besänftigen des Yang durch Akupunktur und andere therapeutische Maßnahmen, kann dieses Ungleichgewicht meist nachhaltig beseitigt werden.

Schon allein die genaue Lokalisation der Schmerzen kann den Therapeuten zu der entsprechenden gestörten Leitbahn führen. Mit Hilfe einer ausführlichen Anamnese, dem Tasten des Pulses und der Betrachtung der Zunge kann die zugrundeliegende Störung des Funktionskreises, welcher bei Ihnen zu den Symptomen der Migräne führt, gefunden und anschließend behandelt werden.

In der Praxis hat sich die Akupunktur zur nachhaltigen Regulierung und Harmonisierung dieser Systeme, vor allem in Kombination speziell auf den Patienten abgestimmter pflanzlicher oder homöopathischer Mittel, bewährt.











Heilpraktiker TCM
Naturheilpraxis Manuela Riegler     |     Tel: 089 37426700     |     kontakt@naturheilpraxis-riegler.de     |     Impressum
Klimaneutral